News

FAQ Outlook – Abgesagte Termine im Kalender behalten

Category:

FAQ, Outlook

6

Abgesagte Termine beibehalten

Problem

Bei der Fülle der Besprechungsanfragen kommt es hin und wieder einmal vor, das man einen Termin absagen muss. Dies führt dazu, das der Kalendereintrag gelöscht wird. Dies ist in sofern misslich,
da es sein kann, das sich die Terminsituation ändert und ggf. nun doch wieder teilnehmen kann. Dumm ist nur, das der Eintrag dann ja gelöscht ist, es also keine Möglichkeit gibt noch einmal die Details
des Kalendereintrages zu betrachten

Lösung

Nach meinem Kenntnisstand gibt es keine entsprechende Option, daher helfen wir uns mit einer Regel.

Step 1

Wir erzeugen über den entsprechenden Menüpunkt eine neue Regel.
termindel01

Step 2

Entscheidend ist, das die Regel auf die gesendeten Nachrichten angewandt wird.
termindel02

Step 3

Nun beziehen wir uns auf ein entsprechendes Formular beim Versenden.
termindel03

Step 4

Wir wählen das Formular „Besprechung ablehnen“ aus.
termindel04

Step 5

Als auszuführende Aktion wählen wir  das Kopieren in einen Zielordner aus.
termindel05

Step 6

Als Zielordner wählen wir nun unseren Kalender
termindel06
Auf die mögliche Ausnahme von der Regel verzichten wir und stellen die Regel entsprechend der Vorgabe fertig

Tags: ,

Comments (6)

  1. Hallo,
    sehr guter Tipp, danke!
    Ich habe auch das Thema von kleinerkeks, dass bei Serienterminen die Absage als komplette Serie „doppelt“ im kalender steht. Kann man hier noch die Serientermine separat herausfiltern aus der Regel?

    -
  2. Bei Serienterminen wird parallel zum Serientermin der nicht abgesagt wurde auch ein abgesagter Termin angezeigt und muss manuell wieder gelöscht werden. Kann man da was machen?

    -
  3. Das funktioniert aber leider wirklich nur, wenn man eine Ablehn-Antwort sendet. Da nur dann die Regel erkannt wird. Wenn man Ablehnt und „Keine Antwort“ sendet, dann greift die Regel nicht.

    -

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.